Sonntag, 16. Juni 2013

Sarek-Tour 2013: Ich packe meinen Koffer (5) - Packliste und Ausrüstung


Noch 14 Tage. Die letzten Ergänzungskäufe sind getätigt, die Buchungsbestätigungen ausgedruckt und als Backup in der "Cloud" gespeichert. Schon bald werden wir die ersten groben Wettervorhersagen für die Region erhalten. Zeit, einmal in den Rucksack zu schauen.

Eins vorweg: Die Packliste mit Gewichtsangaben gibt es HIER.

Dort findet sich immer die aktuellste Ansicht. Alle Änderungen, die sich noch ergeben, werden unter dem Link in Echtzeit übernommen und angezeigt. Der Einfachheit halber füge ich den Link auch in der rechten Spalte auf der Startseite dieses Blogs hinzu.

Soweit fotoprotokollarisch festgehalten, stellen wir einzelne Gegenstände nun im Bild vor. Sie ergänzen die bereits diskutierten Dinge wie Verpflegung, Zelt, Schlafsack, Iso-Matte und die Ausrüstung in den Hüftgurt-Taschen (siehe frühere Posts).

Auch sind hier einige Sachen nicht aufgeführt, weil sie sich in den Rucksäcken der Mitreisenden befinden werden. Dazu gehören z.B. eine Reise-Apotheke, Innenzelt und Gestänge, Sonnencreme und Gas.

1. Am Körper



Die geplante Zwiebel-Garnitur für die Tour:

*Leichte Zipp-off Trekkinghose
*Kompressionsshirt kurz
*Kompressionsshirt lang
*Funktionsshirt rot
*Fleece-Mütze
*Schlauchschal (Buff) und - ganz wichtig -
*ein Gürtel

Wahrscheinlich ist das alles in Summe zu warm. Aber variieren kann man ja immer -> Kopffreiheit.


Zum Drüberziehen: Regenjacke (links) und winddichte Primaloft-Jacke für abends am Zelt und/oder als Schlafsack-Upgrade. Beides übrigens auch ein guter Schutz gegen Mückenstiche.




Am Rucksack/am Körper:

*Neoprensocken (2,5mm) und
*Crocs zum Furten/für abends am Zelt
*Teleskop-Trekkingstöcke mit Schneetellern für sumpfiges Gebiet (und Schnee...)
*Hut mit integriertem Mosquito-Netz
*Wanderstiefel

Letztere sind übrigens auch eine Glaubensfrage. Gore-Tex-, Leder-, Gummistiefel oder Lundhags: da hat jeder seine eigene Vorliebe.

2. Im Rucksack



Im Rucksackdeckel (links):

*Handschuhe
*Regenhose
*Netzbeutel mit Wäscheklammern
*Paracord
*2x 1L Faltflasche
*Brillenetui
*Klopapier (zusätzlich wasserdicht verpackt)
*Gamaschen, komprimiert mit Spanngurt
*Taschenmesser mit Mini-Taschenlampe (später am Gürtel)



Wechselwäsche:

*Kompressionsshirt lang (bleibt vielleicht in Deutschland)
*Kompressionsshirt kurz
* 2x Unterhose
* 2x Merino-Socken
*Stoffbeutel zum Verstauen



Schlafsachen:

*Lange Unterhose
*Thermoshirt
*Fleece-Balaclava (wärmt Kopf und Hals, rutscht im Schlaf nicht vom Kopf)
*Schlafsackliner
*Stoffbeutel zum Verstauen



Survival-Kit/Erste Hilfe:

*Drahtsäge
*Taschentücher
*Wasseraufbereitungstabletten
*Feuerzeug (wasserdicht verpackt)
* 2x Müsliriegel
*Notsignalpfeife
* 2x Kabelbinder lang/ 2x Kabelbinder kurz
*Paracord
*Notfall-Biwaksack (bleibt wahrscheinlich in Deutschland)
*Feuerstarter
*Kompass (später am Handgelenk)
*Rettungsdecke
*Blasenpflaster/Druckstellenschutz
*Dreieckstuch
*Bleistift mit Duct-Tape
*Einmal-Handschuhe
*Erste-Hilfe-Päckchen mit Bandagen, Wundauflage, Sekundenkleber, Zeckenzange ...



Erste Hilfe 2:

*diverse Bandagen, sterile Wundauflagen/Kompressen

Im Sarek kann es längere Zeit dauern, bis Helfer eintreffen. Deshalb sichern wir nicht nur die Erstversorgung, sondern nehmen genug mit, um Verbände auch wechseln zu können.



 Hygiene:

*Packbeutel
*Zip-Lock Beutel zur Verstauung des Kleinkrams
*Mikrofaser-Handtuch
*Outdoor-Seife
*Zahnbürste
*Zahnpasta
*Desinfektionstücher
*Aspirin-Tabletten
*Erfrischungstücher
*Wattestäbchen



Küche:

**Topf mit Pfannendeckel, 900ml
*Schale
*Becher, 350ml
*Teelichter, z.B. zum Schuhetrocknen, streng genommen also kein Küchen-Artikel
*Gewürz-Karussel
**Feuerzeug (wasserdicht verpackt) 
**Gas-Kocher
*Spork (Gabel-Löffel-Kombination)
*Spülschwamm

** = in anderem Rucksack untergebracht



*Daunenschlafsack, hier noch nicht im Kompressionssack
*Außenzelt
*Iso-Matte
*zum Lesen: Faust II -> Kopffreiheit
*zum Schreiben: Notizblock + Kuli
*Buchungsunterlagen Flug/Hotel/Fjällstation

3. In Gällivare 


Im Hotel in Gällivare (www.ghl.se) deponieren wir unser Handgepäck. In dem kleinen Rucksack befinden sich die Kleidung, die wir auf der Hinreise getragen haben, Rasierzeug, Deo und ein frischer Satz Unterwäsche für die Rückreise. Diese Dinge sind im Trekking-Gewicht nicht berücksichtigt und werden hier nur der guten Ordnung halber erwähnt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten